ProfileFitPattern Photo + Suite

ProfileFitPattern Photo

Digitalisieren von Schnittteilen ohne Digitalisiertablett
ProfileFitPattern Photo ermöglicht das Digitalisieren von Schnittkonturen ohne Digitalisiertablett. Dazu werden die Schnittteile mit einer handelsüblichen Digitalkamera fotografiert, danach im Programm ProfileFitPattern Photo bearbeitet und anschließend in GRAFIS digitalisiert oder nachgestellt.
photo1
Das Digitalfoto
Die Schnittteile werden fotografiert und anschließend mit dem Programm ProfileFitPattern Photo geöffnet.

ProfileFitPattern Photo korrigiert nutzergeführt die Linsenverzerrung, die durch die Digitalkamera entsteht, entzerrt die Perspektive und skaliert auf einen Maßstab von 1:1. Ein Foto darf mehrere Schnittteile enthalten. Mit ProfileFitPattern Photo richtet der Anwender die einzelnen Schnittteile nach dem Fadenlauf aus und speichert sie als Foto-Digitalisiervorlage.
photo2
Sprungwertschnitte in GRAFIS
Zum Erzeugen von Sprungwertschnitten werden die Foto-Digitalisiervorlagen als Hintergrundbild in die CAD-Software GRAFIS Version 11 geladen.

Mit den Funktionen der CAD-Software GRAFIS digitalisiert der Anwender nun die im Hintergrund liegende Foto-Digitalisiervorlage. Die Konturen lassen sich anschließend als Sprungwertschnitt bearbeiten und weiter verwenden.

Ist die Foto-Digitalisiervorlage ein Gradiernest, so können direkt die Sprungwerte digitalisiert werden. In diesem Fall entsteht ein gradierfähiger Sprungwertschnitt.
photo3
Vorlage in Grafis
Eine im Hintergrund liegende Foto-Digitalisiervorlage muss nicht zwingend in einen Sprungwertschnitt umgewandelt werden. Sie kann auch als Vorlage zum Einstellen einer interaktiven GRAFIS-Konstruktion dienen.

Vorteile

Es muss kein Digitalisiertablett gekauft werden.
Der hohe Platzbedarf eines Digitalisiertabletts entfällt.
Der Anwender ist flexibel und kann direkt beim Kunden vor Ort digitalisieren.
photo4
Voraussetzungen
Eine handelsübliche Digitalkamera mit mindestens 7 Megapixeln.
Ein handelsüblicher Computer mit den Betriebssystemen Windows XP, Windows 7 oder Windows 8.
Eine Lizenz der GRAFIS Version 11
und eine Unterlage mit einem Referenzrechteck.
photo5
TIPP
Das Programm ProfileFitPattern Photo ist auch Bestandteil des Paketes ProfileFitPattern Suite, mit dem aus Digitalfotos von Personen deren Körpermaße abgenommen werden können.
photo6

ProfileFitPattern Suite

Abnahme von Körpermaßen aus fotografierten Silhouetten konkreter Personen
Das Paket ProfileFitPattern Suite besteht aus dem Programm ProfileFitPattern Photo und einer speziell entwickelten interaktiven Profil-Konstruktion für GRAFIS Version 11. Es ermöglicht die Abnahme von Körpermaßen konkreter Personen aus Digitalfotos.
suite1
Das Digitalfoto
Ein Kunde wird in vorgegebener Haltung in der Vorder- und Seitenansicht fotografiert. Diese Fotos können auch vom Kunden selbst erstellt werden, beispielsweise für die Bestellung von Maßbekleidung über einen Online-Shop. Die Fotos werden anschließend im Programm ProfileFitPattern Photo bearbeitet und als Foto-Silhouette gespeichert.

ProfileFitPattern Photo korrigiert dabei die Linsenverzerrung, die durch die Digitalkamera entsteht, entzerrt die Perspektive, skaliert auf einen Maßstab von 1:1 und richtet das Foto aus.
suite2
Die Fotosilhouette in GRAFIS
Anschließend wird die Foto-Silhouette als Hintergrundbild in die CAD-Software GRAFIS geladen und eine speziell entwickelte interaktive Profil-Konstruktion geholt. Mit dieser Profil-Konstruktion werden nun die Foto-Silhouetten von Vorder- und Seitenansicht interaktiv nachgestellt.

Körpermaße erstellen
Die in der Profil-Konstruktion hinterlegten Berechnungsvorschriften ermitteln dann aus dem eingestellten Profil einen Satz Körpermaße. Dieser Satz Körpermaße kann gespeichert und anschließend in einem weiteren Schritt in eine individuelle GRAFIS-Maßtabelle umgewandelt werden. Der Satz Körpermaße umfasst dabei genau die Körpermaße, die in der Regel von den interaktiven Konstruktionen benötigt werden. Mit den individuellen Maßtabellen können vorbereitete GRAFIS-Modelle durchgerechnet und echte Maßbekleidung für die Kundin oder den Kunden hergestellt werden.
suite3
Zeitaufwand
Für die Bearbeitung der Kundenfotos mit ProfileFitPattern Photo muss mit einem Zeitaufwand von fünf Minuten gerechnet werden. Der Zeitaufwand für das Nachstellen der Foto-Silhouette mit der interaktiven Profil-Konstruktion wird mit zehn Minuten veranschlagt.
suite4
Vorteile
Die Kosten und er Platz für einen 3D-Bodyscanner entfallen. Die Fotos können von
eingewiesenen Mitarbeitern oder direkt vom Kunden erstellt werden. Fotografiert der Anwender selbst seinen Kunden, so kann er die Haltung des Kunden sicherstellen und gegebenenfalls von Hand nachmessen.

Während der Modellschnitterstellung können die Haltung und die figurspezifischen Besonderheiten des Kunden berücksichtigt werden.
suite5
Voraussetzungen
Eine handelsübliche Digitalkamera mit mindestens 7 Megapixeln.
Ein handelsüblicher Computer mit den Betriebssystemen Windows XP, Windows 7 oder Windows 8 und eine Lizenz der GRAFIS Version 11.


Tipp
Das Programm ProfileFitPattern Photo ist Bestandteil des Pakets ProfileFitPattern Suite und kann auch zum Digitalisieren von fotografierten Schnittteilen genutzt werden.
suite6

Prospekt Download:

pdf1 prospekt-pfp-suite

Pin It on Pinterest